Die jetzige Außensportanlage auf dem Areal westlich der Dreifachsporthalle wurde Ende der 1990er Jahre gebaut und besteht aus einem Kunststoffkleinspielfeld, einer 100m-Laufbahn, einem Naturrasenplatz und einer Weitsprung- und Kugelstoßanlage. Obwohl die Kunststoffflächen in den vergangenen Jahren bereits teilweise erneuert und grundgereinigt wurden, haben die Abnutzungserscheinungen in einem Maße zugenommen, dass eine wirtschaftliche Sanierung der Anlage nicht möglich ist. Die Zaunanlage ist ebenfalls beschädigt und abgängig.

Mit Vertreterinnen und Vertretern der Gesamtschule, der Grundschulen sowie des Vereins- und Breitensports werden derzeit die Anforderungen der verschiedenen Nutzergruppen diskutiert und ein abgestimmtes Anforderungsprofil der Anlage erstellt. Insbesondere vor dem Hintergrund des Grundschulneubaus sollen dabei die Wünsche der Schulen als auch des Freizeitsports angemessen berücksichtigt werden.

Unabhängig von der konkreten Ausgestaltung der Anlage beginnen in den nächsten Tagen erste Arbeiten an der Westseite des Geländes. Hier wird der in den letzten Jahren entstandene Gehölzbewuchs entfernt, damit im Anschluss das Terrain für die zukünftige Umgestaltung vorbereitet werden kann. Die Maßnahme wurde im Vorfeld durch die Umweltbehörde des Kreises Herford begleitet und genehmigt, um den pflanzen- und artenschutzrechtlichen Vorgaben gerecht zu werden.

Nach Abstimmung des Nutzungsumfangs der zukünftigen Anlage ist die Vorstellung und weitere Beratung in den politischen Gremien beabsichtigt.

Zurück zur Übersicht