Baustart: Juli 2019

Im Zuge der Entwicklung des Bildungscampus Schwenningdorf gestaltet die Gemeinde Rödinghausen den Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) an der Straße „An der Stertwelle“ um. Für einen komfortablen und reibungslosen Ablauf des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ist eine verkehrstechnische und funktionelle Aufwertung des ZOB geplant. Die Umgestaltung soll zudem Barrierefreiheit und Sicherheit für die Kinder und Jugendlichen der umliegenden Schulen und Kitas gewährleisten und die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs nachhaltig verbessern. Von den derzeit veranschlagten Kosten für den Ausbau des ZOB von rund 1,66 Mio. Euro werden 90 % im Rahmen von Zuwendungen für Investitionen in die ÖPNV-Infrastruktur vom Land NRW übernommen. Die Bauarbeiten werden Mitte Juli 2019 starten.

Entwässerung des ZOB fertig

Die Kanalbauarbeiten für die Neugestaltung des Zentralen Omnibusbahnhofs sind abgeschlossen. Das anfallende Regenwasser wird in die neuen Stauraumkanäle in der Stertwelle geleitet. Von dort fließt das Wasser gedrosselt auf 5 Liter pro Sekunde ab.

mehr lesen

Baustart am ZOB

Zeitgleich mit den Arbeiten im ersten Bauabschnitt an der Stertwelle starteten auch die Bauarbeiten am Zentralen Omnibusbahnhof.

mehr lesen

Umbauarbeiten starten am 29. Juli

Die Neugestaltung des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) startet am 29. Juli. Die vorhandene Verkehrsanlage entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen an Sicherheit und Aufenthaltsqualität. Das Land NRW fördert die Maßnahme über den Zweckverband NWL mit knapp 1,55...

mehr lesen
Zurück zur Übersicht