Im August 2019 rollten die ersten Bagger über die Straße „An der Stertwelle“. Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen und Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer gab die Straße offiziell für den Verkehr frei. Rödinghausen hat die Stertwelle nach den aktuellsten Sicherheits- und Verkehrsstandards ausgebaut und sorgt so dafür, dass die Kinder und Jugendlichen sicher zur Schule oder zur Kita kommen.

 

Rund 2,3 Millionen Euro hat der gesamte Ausbau der Straße „An der Stertwelle“ gekostet. Zur offiziellen Eröffnung kamen neben Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer und Bauamtsleiter Daniel Scholz auch Klaus Bockermann vom Planungsbüro Bockermann Fritze und STRABAG-Gruppenleiter Andreas Buschkamp.

Zurück zur Übersicht